LAKO nach Riss

lbikjgndphoi, Samstag, 18. November 2023, 13:48 (vor 21 Tagen) @ Ewald

Bei mir hat es sich nach einigen Wochen deutlich gebessert. Es fliegen noch einige schwarze Punkte und es gibt manchmal einen leichten Nebel, der je nach Tag und Lichtverh√§ltnissen auch mal st√∂ren kann. Die meiste Zeit nehme ich das aber nicht mehr bewusst wahr. Da ich in den ersten 2 Wochen mehrere Untersuchungen mit dem Kontaktglas(?) hatte, hat sich das Auge insg. nicht so toll angef√ľhlt, habe dann auch statt Tropfen zur Benetzung, eine Salbe verwendet.

Die letzten beiden Mal hat der AA nur "normal" die Netzhaut untersucht. Er meinte, er macht das jetzt seit 30 Jahren, er sieht Risse so auch. Einerseits war ich froh, dass das Auge geschont wird. Auf der anderen Seite haben die √Ąrzte, inkl. leitender OA im KH, immer das Kontaktglas verwendet und auch deutlich l√§nger nach Rissen gesucht.

Ich will mich nicht beschweren, wenn alles so bleibt, dann bin ich zufrieden.

Den AA hatte ich auch noch gefragt, ob man erkennen k√∂nnte, wann sich der Glask√∂rper komplett gel√∂st hat. Weil danach das Risiko f√ľr weitere Risse sink. Er meinte, das k√∂nne man nicht sehen, auch nicht im Ultraschall.

Ich bin eigentlich Hobby-L√§ufer, so richtig gr√ľnes Licht hat der AA nicht gegeben. Es bleibt also Kopfsache, wie ich weiter damit umgehe. Das empfinde ich aktuell am nervigsten.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum