Re: Rente

Katharina, Donnerstag, 13. Januar 2005, 23:08 (vor 4790 Tagen) @ Pusteblume

Hallo Lorena!
Mit Deinen Werten erf√ľllst du auf alle F√§lle die medizinischen Voraussetzungen wenigstens f√ľr eine teilweise Berufsunf√§higkeit, und die rechtlichen wohl auch. Die Leute bei der LVA/BFA sind eigentlich ganz nett, die F√ľllen sogar den Antrag mit Dir zusammen aus. Du mu√üt dann zu einem von denen bestimmten Arztm der Dich noch einmal beurteilt, aber das ist kein Problem. Wenn Du magst kann ich Dir die Seite √ľber Feststellung des Grades der Behinderung bei Augenkrankheiten kopieren und schicken, aber 50% sind es auf alle F√§lle, wenn Du auch noch Gesichtsfeldausf√§lle hast. Aber der Gdb (Grad der Behinderung) ist nicht unmittelbat mit der Berufsunf√§higkeit verbunden. Versuche so schnel, wie m√∂glich einen Termin bei der LVA zu machen. Wenn Du schon so eine Sch... hast, hast Du auch ein recht auf einen ausgleich. ich habe auch erst im Dez. festgestellt, das ich eine Chance bei richtiger Beratung gehabt h√§tte. Ich wollte einen erneuten Antrag stellen, habe aber probleme mit den rechtlichen voraussetzungen, da ich erst 28 bin und durch das studium die beitragszeit nicht voll habe. ohne beitrag keine rente. vielen dank auch. soviel zur sozialen absicherung. ich arbeite nur halbtags und noch nicjht mal in meinem beruf, weil das die augen nicht5 mehr mitmachen und ich ganz sicher wei√ü das es nur eine frage der zeit ist, bis zur n√§chsten abl√∂sung. istr es ja wahrscheinlich auch so, aber ich hoffe immernoch das es nie wieder passiert.
Dein Arzut scheint ja auch ein Held zu sein. Ich kann den Horror nachvollziehen, den du mitgemacht hast. bei mir klagen immerhin immer ein paar Wochen oder Monate zwischen den Operationen. Jetzt wollen sie mich √ľberreden, mir wieder eine Linse einpflanzen zu lassen, die alte wurde wegen grauem star entfernt... aber es gibt das so ein risiko.. und ob ich das eingehen kann> sehe ich lieber 5% als 30%> oder versuche ich es mit 30% und gehe das risimo ein, dann wieder eine kette von OPs heraufzubeschw√∂ren> √Ägeblich ist das risiko einer Abl√∂sung durch die OP = 0! ich meine, das das ein arzt sagt, ist viel wert, normalerweise legt sich da ja nie jemand fest. aber ich habe so viel hinter mir, das ich nicht wei√ü, ob ich das risiko eingehen kann. wie hast du das eigentlich mit der geburt deiner tochter gemacht> Kaiserschnitt> Mir hat man von einer normalen Geburt abgeraten. Aber das hat noch Zeit *l√§chel*
Ich w√ľnsche dir auch eine gute Nacht,
sei lieb gegr√ľ√üt
KAtharina


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum