Hintere Glaskörperablösung mit Makulaforamen St. 2

Oja @, Donnerstag, 31. Januar 2019, 11:32 (vor 166 Tagen) @ Trekkie

Hallo Trekkie,

der Erfahrungsbericht hätte mir vor meiner OP mächtig Mut gemacht.
Erstmal Gratulation zu den 100% , das ist ja echt mega toll.

Auch ich hatte kurz vor Weihnachten meine Vitrektomie und mächtig Angst.
Meine Diagnose war auch Makulaforamen Stufe 2.
Hatte aber vor dem Foramen schon Gliose diagnostiziert bekommen, diese war man aber noch am beobachten, als dann das Foramen entdeckt wurde, hieß es auch, OP innerhalb 2 Wochen.
Ich war 2 Wochen nach der OP bei nur 20% Sehkraft und nach 4 Wochen bei 60 %, aber ich habe das Gas im Auge , welches 6- 8 Wochen im Auge ist, sprich beim lesen, habe ich noch immer das gewackel,gespiegel des Gases, ich bin der festen Überzeugung,dass ich bei 70% Sehkraft liegen würde , wenn die Einschränkung des Gases weg wäre.
Am 15.2.19 habe ich die Nachuntersuchung in der Uniklinik.
Mir wurde gesagt, dass erst dann gesagt werden kann, ob die OP ein Erfolg war ,dementsprechend bin ich natürlich aufgeregt.

Was ich gerne fragen wollte, bei wieviel % Sehkraft warst Du vor der OP ?
Hattest Du auch Gesichter verzerrt gesehen?
Das war bei mir heftig, es waren nur mehr Fratzen.
War es Deine 1. Augen OP ?

Ich bin bis jetzt auch sehr zufrieden, die Fratzen sind wieder Gesichter, lesen kann ich wieder (konnte ich nicht mehr vor der Op) und mit der Sehkraft bin ich bis jetzt auch zufrieden,mal sehen, was sich noch entwickelt.
Einziger Punkt ist, ich sehe beim Fernsehen Gesichter noch minimal kleiner und das lesen mit dem operierten Auge geht noch langsam.

Mich würde interessiern, wo Du die Op hast machen lassen, bei dem super Ergebnis (gerne auch per PM).

Weiterhin alles gute für Deine Augen !!!!!!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum