Erfahrungen nach der Ölentnahme?

fth68 @, Donnerstag, 14. März 2019, 10:23 (vor 68 Tagen) @ viva

Hallo Viva,

Der Operateur meinte einige Male, dass ich mich nicht bewegen darf..sonst bin ich blind. Das vergess ich sicher nie wieder.

Ja, eine Augen-OP "sehenden Auges" zu erleben, prägt sich schon ein. Werde meine auch nie vergessen :-)

Ich bin sehr gespannt, wann sich der Star bemerkbar macht. Ob es auch so schnell geht, wie bei dir.

Physikalisch verstehe ich es bis heute nicht ganz. Aber bei mir war es so, dass ich mit Öl im Auge recht gut (80%-90%) sehen konnte und nur ganz schwache Star-Anzeichen wahrgenommen habe. Direkt mit der Öl-Ex wurde dann aber schlagartig klar, dass die Linse hinüber war. Hätte ich das gewusst, hätte ich dann den Linsentausch dann direkt mit der Öl-Ex-OP zusammen gelegt und so eine OP gespart. War am Ende jetzt nicht schlimm, auch die Katarakt-OP lief perfekt - aber wer will schon eine OP mehr haben als nötig?

Diese schwarzen Fliegen und diese Ringe treten eigentlich nur sporadisch auf.
Mal sind sie da, manchmal nicht. die Ringe viel seltener als die Fliegen. Die Ringe sind dann aber bis ins mittlere Blickfeld runter zu sehn. Vergehn dann aber recht bald wieder.

Auch diese Partikel habe ich bis heute. Sind allerdings über die Zeit von ca. 2 Jahre bei mir so weitgehend zurückgegangen (zumindest in der Wahrnehmung), dass sie nicht mehr störend sind.

LG, Thorsten


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum