2NAHs: Fragen zu Blitzen, Sport, Lesen, Bioresonanz

Grauer Fleck, Dienstag, 21. Februar 2023, 10:32 (vor 30 Tagen) @ fth68

Hi,

ich habe jetzt gerade mal seit ein paar Tagen Gas im Auge. Auch ich mache sonst viel Sport und liebe Geschwindigkeit. Meine persönliche Erfahrung ist, die AA wissen es auch nicht so genau, was nun richtig ist:

Mein AA sind zwei √Ąrzte in Praxisgemeinschaft. Der eine AA sagte mir nach der OP, ich solle nun am besten 4 Wochen lang Handstand machen. Bei der ersten Nachuntersuchung traf ich auf den Chef und der meinte, ich solle aktiv sein, lange Spazierg√§nge machen, zwar im Schlaf richtig lagern aber ansonsten keine Einschr√§nkungen. Einkaufen, Wasserkiste tragen, kein Problem. Da ich Kraftsport mache, ist das sowieso keine Belastung f√ľr mich. Ich achte momentan bei Belastung sehr auf Atmung und vermeide jedes Pressen im Kopfbereich. Das erscheint mir logisch.

Ich gehe den Mittelweg und verzichte nun mindestens 4 Wochen auf Krafttraining. Die Gasblase irritiert mich, ich trage daher am Tag eine Augenklappe. Das andere Auge ist nach 10 Wochen nunmehr gut daran gewöhnt, alleine zu arbeiten. Ich schone also das operierte Auge in Bezug auf Licht - ansonsten muss es eben mit.

Ich gehe Wandern. Ich kann sowieso nicht unt√§tig herumsitzen oder 4 Wochen wie dumm nach unten schauen. Das ist doch am Leben vorbei. Da halte ich es mit einem der Vorredner: Wenn mir die NHA durch Wandern wieder um die Ohren fliegt, dann h√§lt eben gar nichts mehr. Die AA haben da beim Tausch des √Ėls gegen Gas wieder eine Stunde gelasert und gemacht und getan. Das muss reichen. Leben geht weiter.

LG


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum