Makula Pucker - epiretinale Gliose

Elfie, Mittwoch, 14. Oktober 2020, 13:13 (vor 13 Tagen)

Einen sch├Ânen Guten Tag,

gestern habe ich hier schon die Forumssuche bem├╝ht und gelesen was ich so zu epiretinaler Gliose finden konnte.

Im Juli wurde bei mir eine epiretinale Gliose am rechen Auge diagnostiziert, lt. Augen├Ąrzte sollte ich eine OP so lange wie m├Âglich hinausz├Âgern, da mein linkes Auge die Sehschw├Ąche gut ausgleichen w├╝rde.

Im Fernbereich mag das noch einigerma├čen zutreffen.
Leider klappt das im Nahbereich nicht so gut, das rechte Auge bildet alles nur noch verschwommen bzw. wellig ab und es verursacht mir Schwindel und Kopfschmerzen wenn ich z.B. l├Ąngere Zeit am Bildschirm arbeite oder lese.
Bei Kleinarbeiten im Nahbereich wird es ganz ├╝bel, ich kann z.B. Ma├čeinheiten am Lineal nicht erkennen, die mm Striche schwimmen mir einfach davon.
Meine Hobbies gehen gar nicht mehr (Fotografieren, N├Ąhen u.a), da es mir nicht gelingt "scharf zu stellen".

Auf der Suche nach Erfahrungsberichten bzgl. OP bin ich u.a. auch auf diese Selbsthilfe Gruppe gesto├čen.
Was ich so ├╝ber die Ergebnisse der Operationen las macht mir nicht gerade viel Hoffnung auf wirkliche Besserung.

Ich wohne N├Ąhe M├╝nchen, gibt es da Erfahrungen bzgl. der dortigen KLiniken ?

├ťber Erfahrungswerte, Tipps sonstige Ideen w├Ąre ich sehr froh.

Viele Gr├╝├če
Elfie


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum