NHA, Lasik, Katerakt,CNV,heftige Glaskörpertrübungen

KAtharina ⌂ @, Camburg/Thüringen, Montag, 30. April 2018, 09:57 (vor 110 Tagen) @ Silvia Aachen

Guten Morgen,

Von einer Vitrektomie würde ich auch abraten, schließe mich rop da an.

Ich habe seit Anfang des Jahres auch eine hintere Glaskörperabhebung, in wie weit diese abgeschlossen ist erfahre ich beim nächsten Arztbesuch. Die Blitze und Photopsien sind wesentlich besser geworden.

Schon davor hatte ich Glaskörpertrübungen, jetzt sind diese so dicht, dass sie selbst auf dem OCT erkennbar sind und mich beim Sehen unheimlich stören. Dazu kommt, dass dies das gute Auge ist. Teilweise konnte ich in den letzen Wochen nicht mehr arbeiten und frustriert nach 20 Minuten aufgegeben.

Da ich auf dem anderen Auge schon eine Vitrektomie hatte und Risikopatienten für weitere Netzhautablösungen bin, steht eine Vitrektomie rechts nicht zur Debatte.

--
Liebe Grüße
KAtharina

Warte nicht, bis der Regen vorüber ist. Lerne, im Regen zu tanzen!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum