Akute Glaskörperabhebung und Fluorchinolone

K.H. @, Montag, 10. Juni 2019, 09:23 (vor 9 Tagen) @ die HEIKE

Hallo,

es tut mir leid, ich kann die Frage nicht beantworten, weil ich kein Arzt bin und die Studien nicht kenne. So kann ich nur meine persönliche Meinung dazu äußern oder das zur Kenntnis nehmen, was in den Medien, den Behörden oder hier im Forum dazu geäußert wird.

Solange es jedoch nicht die einzige Form von Antibiotikum ist, würde ich in Zukunft die Anwendung an meinen Augen ablehnen, gerade im Hinblick auf die Aussage, dass der Wirkstoff unter dem Verdacht steht, Netzhautablösungen verursachen zu können.

Wurde die Infektion denn im Hinblick auf den Erreger untersucht, dass festgestellt werden konnte, dass nur das Medikament wirken könne ?

Sicherlich besteht die Hoffnung, dass die Tropfen nur oberflächlich wirken, leider stelle ich jedoch auch bei anderen teilweise systemische Wirkungen fest und das Eindringen ins Augeninnere ist auch nicht zu bezweifeln, sonst könnte man doch nicht mit Augentropfen das Glaukom bekämpfen.


LG

K.H.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum