HaMakulaödem durch epiretinale Gliose? Therapie mit Glaupax?

Brigitte, Mittwoch, 01. Juli 2020, 13:07 (vor 35 Tagen) @ Andreas19

Hallo Andreas,
ich selbst hatte auch eine epiretinale Gliose mit Begleitödem. Wenn ich meinen Arzt richtig verstanden habe, dann ist das Ödem durch die Traktion der Membran auf der Netzhaut entstanden. Nach dem Membranpeeling verschwand automatisch auch das Ödem.
Mit Glaupax habe ich keine Erfahrung.
Alles Gute
Brigitte


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum