Fragen zu bevorstehender Katarakt-OP

kleinerPrinz, Sonntag, 16. Oktober 2022, 00:19 (vor 45 Tagen)

Ca. 9 Monate nach meiner zweiten PPV am RA hat sich nun ein zentraler Grauer Star entwickelt, sodass ich Doppelbilder auf dem Auge sehe. Dadurch ist der Visus von 1.0 sukzessiv auf 0.5 runter gegangen (den zentralen Grauen Star hat ein Oberarzt in Sulzbach festgestellt, mehrere andere AA haben den nicht gesehen :-|). Mit einem Retinometer wurde dort auch festgestellt, dass die NH an sich gut funktioniert und ich nach einer Katarakt-OP voraussichtlich wieder gute Sehleistung erreichen werde (EDOF/MultiFocal w├Ąre bei mir m├Âglich, wurde mir aber abgeraten weil die Nachteile die Vorteile ├╝berwiegen).

Auf meinem LA komme ich auf einen Visus von 1.25, sodass ich das im Alltag bisher ganz gut kompensieren kann. Nur die Floater nerven jetzt deutlich mehr, und nachts Autofahren geht so gut wie gar nicht mehr.

Ich habe links -8.5dpt, rechts -8.0dpt. Durch Verringerung auf angepeilte -2.5dpt durch die k├╝nstliche Linse wird sich eine Anisometropie einstellen. Es ergeben sich 4 M├Âglichkeiten f├╝r mich:

1. gar nichts machen
2. das LA mit einer Kontaktlinse dauerhaft ausgleichen
3. das LA gleich mit zu operieren
4. eine ICL-Linse in das LA zu implantieren

1: habe ich ausgeschlossen. Ich bin 42 Jahre alt und m├Âchte das Leben noch genie├čen. Zudem merke ich, dass ich am Bildschirm nicht mehr die gleiche Lesegeschwindigkeit habe wie zuvor, und mit der PC-Arbeit verdiene ich mein Geld.

2: ich probiere gerade verschiedene Linsen auf dem LA aus um das nach der OP ausgleichen zu k├Ânnen. Ich habe sehr trockene Augen und komme bisher mit den Dailies Total One am besten klar. Ich habe nur keine Erfahrung, ob man Tageslinsen den ganzen Tag und jeden Tag tragen kann.
Frage: hat jemand positive oder negative Erfahrung mit dem dauerhaften Tragen von Tageslinsen?

3: ist keine Option f├╝r mich. Das LA funktioniert gut, und zudem habe ich eine hintere Glask├Ârperabhebung. Mehrere AA haben mir von dieser Option abgeraten.

4: ICL ist bei mir m├Âglich. Allerdings haben mir mehrere AA gesagt, dass bei Personen welche ├älter als 40 Jahre zum Zeitpunkt der OP sind ein nat├╝rlicher Grauer Star statisch fr├╝her einsetzt. Ich bin jetzt knapp dar├╝ber. Ich habe versucht ├╝ber google nach Studien zu suchen, ich finde aber rein gar nichts zu dem Thema. Gerade diesen L├Âsung mit einer ICL (ebenfalls auf -2.5 eingestellt) w├Ąre super. Allerdings will ich kein unn├Âtiges Risiko eingehen.
Frage: Wei├č jemand mehr dar├╝ber, und kann mir einen Kontakt oder Studie empfehlen?

Ich hoffe ich habe nicht zu viel geschrieben, und dass mir jemand helfen kann. Ich mache mir sehr viele Gedanken dar├╝ber wie sich mein Alltag nach einer OP gestalten wird.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum