Fragen zu bevorstehender Katarakt-OP

nickylea @, Hessen, Sonntag, 16. Oktober 2022, 10:59 (vor 45 Tagen) @ kleinerPrinz

Hallo,

ich stand letztes Jahr vor der gleichen Entscheidung.
Hatte bis dahin -9,25/-9,50 Dioptrien.
Im Mai 21 hatte ich rechts eine Netzhautabl├Âsung, es folgte eine Vitrektomie mit Silikon├Âl, meine Linse tr├╝bte sich recht z├╝gig, so dass im September 21 bei der ├ľlentfernung diese gleich mit getauscht wurde.
Seit Juni 21 k├Ąmpfe ich mit massiven Glask├Ârpertr├╝bungen auf dem linken Auge, seit April 22 Blitzt es da regelm├Ą├čig.
Der Glask├Ârper hebt sich ab.

Ich habe lange hin und her ├╝berlegt, mehrere Meinungen eingeholt - da es f├╝r mich keine Option war, das linke Auge zu operieren, da dies mein ÔÇ×gutesÔÇť Auge ist.

Am Ende habe ich eine monofokale Linse mit -2,5 Dioptrien mir einsetzen lassen. Und arbeite seitdem mit einer Kontaktlinse auf dem linken Auge, so kommen beide auf -2,5 Dioptrien und ich trage dazu noch eine Brille. Ich hatte nie Kontaktlinsen und es war f├╝r mich Horror, aber die einzige Chance. Und ├ťbung macht den Meister - heute ist es f├╝r mich normal. Ich trage Monatslinsen, meisten bis abends und habe dann eine normale Brille mit Gl├Ąsern f├╝r die jeweilige Sehst├Ąrke der Augen. Das klappt auch ganz gut.

Eine ICL war f├╝r mich keine Option, das w├╝rde man bei mir mit damals 45 Jahren nicht mehr machen. Somit war das auch keine M├Âglichkeit.

F├╝r mich funktioniert es f├╝r mich wirklich gut, ich habe die Entscheidung nicht bereut.

Allerdings ist bei mir mittlerweile auch links der graue Star da. Aber eine OP noch kein Thema. Allerdings musste ich da jetzt nach gut 1 Jahr schon wieder ein neues Glas f├╝r die Brille machen lassen - die Alterssichtigkeit wurde wohl mehr, ich kann schlechter lesen.
Aber solange ich es verhindern kann, werde ich mich nicht operieren lassen. Bis dahin hoffe ich, dass sich der Glask├Ârper gel├Âst hat.

Viele Gr├╝├če
Nicole


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum