Lasern bei Frühgeborenenretinophatie und Glaskörperabhebung

KAtharina @, Camburg/Thüringen, Donnerstag, 11. April 2024, 11:16 (vor 64 Tagen) @ Katha0886

Liebe Namensvetterin,

Tübingen und Prof. Bartz-Schmidt sagen mir etwas, dort bist du gut aufgehoben, ebenso wie in Dresden bei OA Sander.
Ich denke, Du bist in guten Händen, auch was das Lasern betrifft.
Wie das abläuft wurde ja schon beschrieben.
Vielleicht macht es dir Hoffnung, dass die kritische Zeit bei dir absehbar ist, die Glaskörperabhebung ist irgendwann abgeschlossen und das Risiko sinkt.
Ich kann deine Angst sehr gut nachvollziehen, wie sicher fast alle hier.
Wenn ich merke, dass ich in eine negative Gedankenspirale komme dann halte ich mir im Kopf ganz bewusste ein rotes Stoppschild hoch, setze mich hin und stelle mir statt dem worst case Szenario best case vor.
Oder ich mache Atemübungen gegen die Angst die hochkommt, vielleicht hast du schon man von der 4:8 Methode gehört.

Ich drück dir die Daumen dass alles gut geht!

--
Liebe Grüße
Katharina


Ich bin diesen Weg gegangen, um Euch zu zeigen wie es geht…


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum