Lasern bei Frühgeborenenretinophatie und Glaskörperabhebung

Doreen1974 @, Siegburg NRW, Samstag, 13. April 2024, 01:07 (vor 62 Tagen) @ Katha0886

Hallo Katha,

also, ich finde 37 für eine Glaskörperabhebung, oder den beginnenden Prozess ziemlich früh.

Ich habe jedoch eine Statistik gelesen, dass es bei Kurzsichtigen früher mit der Abhebung los geht.

Da war sogar die Dioptrienanzahl und das Lebensalter gegenübergestellt. Leider finde ich die Statistik nicht mehr wieder.

War glaube ich, ab Minus 7 Dioptrien. Und da ging es dann schon ab einige Jahre vor 50 los mit der Abhebung. Oder Anfang 40? Weiß ich nicht mehr so genau, aber irgendwas war da.

Mit weniger Dioptrien, da ging die Ablösung dann statistisch erst danach 50 los, und so weiter und so weiter.

Je weniger Dioptrien, desto weniger ist der Augapfel in die Länge gewachsen und desto weniger wird die Netzhaut gedehnt. Die Ablösung normaler Augen, schob sich dann im Lebensalter statistisch immer weiter nach hinten.

Wer also "normale" Augen hat, bei dem ging die Ablösung dann meist erst ab Mitte oder Ende Fünfzig los. So in etwa.

Schade, die Statistik hätt ich gern mal hier mit ins Forum gegeben.

Vielleicht kommt noch die Retinopathie dazu.

Mehrere Risikofaktoren. Faktoren die sich dann kumulieren und ein höheres Risiko für einen früheren Ablöseprozess. Könnte sein.

Mein Prof sagte mir auch, ich habe ein viel höheres Risiko als eben Menschen mit normalen Augen, oder eben nur einem Risikofaktor.

Weil Frühgeboren, Dann noch ordentlich kurzsichtig. Und dann kommt noch die Katarakt-Op obendrauf.... und fertig ist das höhere Risiko, weil 3 Faktoren zusammentreffen.

Daher werden bei Dir sicherlich auch die Kurzsichtigkeit und die Retinopathie eine Rolle spielen.

Insofern ist es sehr gut, wenn Du gut unter Kontrolle bist.

Liebe Grüße
Doreen


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum