Entwicklung Kurzsichtigkeit nach Vitrektomie

fth68 @, Freitag, 17. März 2023, 10:05 (vor 198 Tagen) @ hemanu1975

Hallo Manu,

Auf dem Rezept steht die Diagnose Anisometropie und das
ab 3 Dioptrien Unterschied zum anderen Auge eine
Brille zur Korrektur nicht ausreichend ist und dann
zu Kontaktlinsen geraten wird. F√ľr einen Erfahrungs-
austausch bzw. Rat wäre ich euch sehr dankbar.:-)

Mein Auge bzw. Gehirn hat den Ausgleich zeitweise sogar noch bis zu 4,5 Diotrien Unterschied geschafft. Ist aber schon sehr anstrengend.

Ich hatte lange Zeit zwischen 2 OPs tats√§chlich auch mit Kontaktlinsen gearbeitet. Hat auch gut funktioniert, aber die Vertr√§glichkeit von Kontaktlinsen ist nat√ľrlich bei jedem Auge individuell vom AA "freizugeben".

Da sich meine Diotrien damals in starker Veränderung befanden (ca. 0,25 Dioptrien pro Woche Veränderung), habe ich "2-Wochen-Linsen" genommen, gegoogelt nach Bewertungen. Diese Art von Linsen galten laut den Träger-Bewertungen als gut verträglich und war bei mir auch so.

Nichtsdestotrotz war ich froh, irgendwann wieder auf eine normale Brille umsteigen zu können.

LG, Thorsten


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum