Entwicklung Kurzsichtigkeit nach Vitrektomie

hemanu1975 @, Th√ľringen, Samstag, 18. M√§rz 2023, 19:04 (vor 196 Tagen) @ Doreen1974

Hallo Doreen,

die 12 Wochen sind bei mir am 20.03.23 rum. Deshalb

will ich in ca. 2 Wochen nochmals einen Sehtest machen.

Katharina schrieb mir ja, dass nach einer Makula OP

der Visus bis zu einem halben Jahr und länger, noch

nicht so stabil ist. Stabil ist es momentan nicht, da

die √Ąnderungen w√∂chtenlich bzw. 14 t√§gig um -0,25 zu-

nehmen. Bei der grauen Star OP bin ich davon ausgegangen,

dass man dann nach Wahl der Linse eventuell kein

Brillenglas mehr brauch? Sicherlich ben√∂tige ich f√ľr

mein LA, zumindest f√ľr das Lesen eine, aber f√ľr die

Ferne nicht. Kann man das nicht so anpassen, dass es

passt? Aber ich sehe schon, ich stehe wohl noch am

Anfang einer von vielen Augengeschichten.... da kommt

ja dann doch noch einiges auf mich zu, aber ich denke

es ist zu meistern. Also bekommt man nicht zwangsläufig

einen Nachstar? Ich sehe schon, ich muss geduldig mit

mir und meinem √Ąuglein sein und abwarten wie es kommt.

Das "Schlimmste" habe ich ja hoffentlich hinter mir.

Die Sonnenbrille muss ich ja dann auch noch anpassen

lassen, da ich sehr lichtempfindlich geworden bin...

Aber das will ich erst machen, wenn der Visus einiger-

maßen stabil ist oder ich lasse die Gläser mit Heliomatic ausstatten....ich weiß es noch nicht...

Es ist auf alle Fälle ein Kostenfaktor die nächsten

Jahre, den man ber√ľcksichtigen muss.

Wenn Sie bei dir dann den Nachstar lasern sind aber

dann deine Probleme hoffenlich wieder behoben?

Unser Urlaub ist f√ľr dieses Jahr, Gott sei Dank, schon

finanziell abgesichert. Aber wenn ich w√§hlen m√ľsste,

wäre meine Entscheidung aus heutiger Sicht die

selbige wie bei dir....Vielen Dank Doreen f√ľr deine

ausf√ľhrlichen Berichte im Bezug auf deine Erfahrungen!

LG Manu


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum