Mögliche NHA mit 17?

one eye88, Samstag, 23. Mai 2020, 10:08 (vor 11 Tagen) @ xMooN

Hallo xMoon

Die Amblyopie, oder besser gesagt Schwachsichtigkeit beruht auf einem angeborenen Entwicklungsfehler. Das heißt:

Der Entwicklungsstand des Auges, oder Besser gesagt des Nervus Opticus (Sehnerv), entspricht dem eines Säuglings.

Die einzige Therapie ist, daß gesunde Auge nach der Geburt abzukleben, um quasi das erkrankte Auge dazu zu bringen sich vollständig zu entwickeln. Die sogenannte Okklusionstherapie.

Diese ist am effektivsten, wenn sie bis zum 6 Lebensjahr
angewandt wird, da sich das Auge in dieser Zeit noch entwickelt.

Sollte dies nicht erfolgen, bleibt die Schwachsichtigkeit ein Leben lang, und das erkrankte Auge passt sich meist dem gesunden an, das heisst es wird entweder kurz oder weitsichtig.

Es Gibt natürlich auch hier wieder Außnahmen, so wie es bei mir der Fall ist.

Ich hatte im November ein Netzhautloch in meinem Amblyopen Auge aufgrund einer akuten hinteren Glaskörperabhebung.

Werte damals Links minus 7,25 Visus 1.0 (100%)% rechts minus 25 Orientierung in Raum möglich.

Ich habe damals meine Ernährung umgestellt, Omega3 hochdosiert sämtliche Vitamine in Obst und Gemüseform 3 mal täglich.

Viel Zeit im Freien, vor allem in Fernsicht, sprich den Blick in die Ferne schweifen lassen, bei. spazieren gehen, Stress vermeiden so gut es irgendwie geht.

Letzte Kontrolle am 14.05.2020, links minus 5,75 Visus 1.4 (140) % Sehkraft, rechts am Amblyopen Auge minus 18.
Netzhaut Zustand perfekt.

Meine Ärztin tippt hier natürlich auf den wissenschaftlichen Aspekt, sprich Genetik.

Hoffe ich konnte dir ein wenig weiterhelfen.

Bei Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.

LG Andi


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum