Gliose nach NHA, Unschärfe im Sehzentrum, Besserung möglich?

mojoh @, Main-Kinzig-Kreis, Montag, 08. April 2024, 18:34 (vor 69 Tagen) @ Doreen1974

Hallo Doreen,
es ist nicht so, dass ich da schwarze Löcher im Bild habe. Es sind Stellen, an denen einfach nix ist, was aber vom Gehirn gut kaschiert wird.


Das erste mal fiel es mir auf, als ich Tage nach meiner OP mal wieder TV gesehen habe (auf einem ziemlich großen Bildschirm mit geringem Sehabstand).
Mein Blick ging auf eine Person im rechten Bildrand. Von links kam eine kleine Person ins Bild und bewegte sich nach rechts. Dabei bemerkte ich, dass die Person kurzzeitig irgendwie verschwunden war und dann wieder auftauchte.


Entsprechend sensibilisiert habe ich dann darauf geachtet (und das andere, damals noch gesunde) Auge testweise geschlossen. Und festgestellt, dass es eine Stelle gibt, wo ich Gegenstände nicht sehen kann. Kurios ist ja, dass immer wenn mir das aufgefallen ist, ich direkt darauf geschaut habe und dann natürlich den Gegenstand auch gesehen habe (Makula funktioniert bei mir noch ganz gut). Allerdings hat dann links von dem angesehenen Gegenstand natürlich was gefehlt.


Anfangs war ich sehr erschrocken darüber, aber inzwischen habe ich mich daran gewöhnt. Und das andere Auge, das an dieser Stelle in Ordnung ist, ergänzt das ja auch.

Allerdings fällt mir schon auf, dass mein Bild/Seheindruck schon anders ist, als vor der Gliose bzw. der OP.


mojoh

--
Verunstaltete Wörter oder Zusammenhänge sind der Autokorrektur oder meinen Augen geschuldet ;)


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum