Makulaödem und nun?

die HEIKE, Nordhessen, Montag, 06. Mai 2019, 21:09 (vor 104 Tagen) @ Klava
bearbeitet von die HEIKE, Montag, 06. Mai 2019, 21:14

Moin Klava,

vielen Dank für Deine Antwort und für den Tipp mit dem Phlogenzym. Das spreche ich in der Augenklinik direkt mal an und werde das sicher ausprobieren.


Ich nehme die Nevanac-Tropfen jetzt auch seit 4 Wochen und die Verzerrungen/Deformationen haben sich "verschlimmbessert". Ich weiß allerdings noch nicht, ob sich vll.das Ödem vergrössert hat ober es wirklich von den Tropfen kommt, jedenfalls hat sich das verschlechtert.Aber vll. können die ja gemeinsam mit dem Phlogenzym wirklich was bewirken, wenn sie schon alleine nix Postives können ;-)


Vor den Glaupax-Tabletten habe ich ziemlichen Respekt. Mein Blutdruck ist sowieso grundsätzlich zu niedrig und wenn der dann noch weiter runter gehen sollte, wird's schwierig.


LG
die HEIKE


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum