Glaskörpertrübung wie ein Vorhang

Lavazza84, Samstag, 13. März 2021, 17:07 (vor 30 Tagen) @ Doreen1974
bearbeitet von Lavazza84, Samstag, 13. März 2021, 17:11

Hallo Doreen,

vielen Dank für deine Nachricht!!

Ja, du hast das richtig beschrieben, so in etwa nehme ich das wahr und mit Flipper spielen stimmt auch. Ich bin den ganzen Tag nur am Testen und hin- und hergucken. Mir war nicht bewusst, dass das für die NH schädlich sein kann. Ich versuche es ab sofort zu unterlassen, auch meinem Gemütszustand zuliebe.

Du schreibst warten bis sich der GK abgehoben hat....geht das dann eigentlich weg?

Auch mein riesen Floater ist sehr präsent, ich habe gelesen, dass bei jüngeren (< 45 Jahre) solche Gebilde sehr nah an der NH sind (1-2mm) und ab 45 3-4mm und dann weniger sichtbar. Je näher an der NH, umso stärker sieht man den Schatten. Deshalb meinte ein Prof. zu mir Lasern ginge nicht, da zu nah an der NH und es 10 Jahre dauern könne, bis er weg geht bzw. ausm Sichtfeld heraus.

Eine Bekannte hatte auch NH Laserungen und seitdem einen starren grauen Fleck, der sich nicht bewegt. Wurde inzwischen besser. Das kann doch keine Trübung dann sein, oder? Trübungen bewegen sich doch immer mit?!

Grüße


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum