Glaskörpertrübung wie ein Vorhang // Laser Vitreolyse ?

Doreen1974, Sonntag, 14. März 2021, 20:33 (vor 29 Tagen) @ Lavazza84

Hallo liebe Lavazza,

Ich bin Ende April in Köln in der Uni Augenklinik,

Dann schreibe Dir alle Fragen auf, und schreib mal, was Du an Infos bekommen hast!!!
Geht mir auch so, ich turne um bestimmt Lichtquellen herum, kann mit und ohne Brille nix mehr richtig sehen, habe extrem große Schrift für den PC, damit die Nebel es nicht verdecken....
Im Dunkel kann ich wegen der Linsen wenig sehen, im Hellen wegen der Linsenreflexionen,die Dioptrien hauen auch nicht hin,für einen Gutachtermaraton fehlt mir die Kraft, im Mittelbereich hängen die ganzen Nebel und Floater, im Grunde invalide, nur noch möglich, eine Arbeit ohne PC zu machen....stundenweise.
War kaufmännische Angestellte, momentan nun undenkbar, momentan liegt ja wegen Corona alles auf Eis, aber für Arbeit im Büro in der freien Wirtschaft bin ich raus. Das wars.
Trägt sich nicht mehr. Vorbei.
Bin noch über den Mann krankenversichert, die Familie stände sonst auch an der Kante.
Das rechte Auge nach der Glaskörper-OP ein Pulverfass, das linke auch....
Ich lebe nur von Tag zu Tag und versuche die Angst in Schacht zu halten.
Ob Du am PC arbeiten kannst, kann ich Dir nicht sagen, ich kann es gewinnbringend jedenfalls nicht mehr und muss mich langfristig irgendwie anderweitig umsehen.

Jobs wo man schwer heben oder tragen muss sind auch vorbei. Offiziell darf man natürlich alles, es ist ja die eigene NH, die dann ab ist....
Tja, was bleibt da?? Mal sehen.
Und will man so leben???
Momentan von Tag zu Tag.
Zumindest für Deine Tochter kannst Du etwas tun, möglichst jeden Tag 2 Stunden raus ans Tageslicht, vielleicht ersparst Du ihr die Kurzsichtigkeit. Versuchen, versuchen....

Liebe Grüße
Doreen


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum