Flimmern bei bestimmten Lichtverhältnissen

Lavazza84 @, Freitag, 19. November 2021, 21:24 (vor 8 Tagen) @ Doreen1974
bearbeitet von Lavazza84, Freitag, 19. November 2021, 21:28

Hallo ihr Lieben...Hallo Doreen,

Vitamin D ist auch gut gegen Corona, angeblich sollen dadurch die Abwehrkräfte gestärkt werden, ich nehme das Zeug auch ein.

Ich kann verstehen, dass du erstmal nichts am Auge machen lässt, bevor es noch schlimmer wird. Ich kann mir gut vorstellen bzw. habe es am eigenen Leib erlebt, je mehr am Auge rumgebrutzelt/getröpfelt wird, umso schlechter wird es :/


Ich habe etwas im Internet recherchiert und es könnte auch sein, dass die NH sich an dieser Stelle ablöst, quasi das Flimmern ist ein Vorbote. Ich habe das Flimmern nicht permanent, es ist morgens stark ausgeprägt, dann im Tagesverlauf auch mal hin und wieder...

Ich war deshalb schon vor x-Monaten in der Vorstellung, kein AA hat eine NHA gesehen, was nicht heißt, dass sie nicht doch eintreten könnte.

Ist das wahrscheinlich, dass das durch das Flimmern "angekündigt" wird?

Ja Frieden machen, womöglich läuft es darauf hinaus. Wenn der Neurologe auch nix findet, dann muss ich das. Ich werde aber nach Tipps fragen, wie man aus der Spirale herauskommt. Es würde deutlich leichter fallen, wenn ich keine Symptome mehr hätte, aber so wird das permanent vor Augen geführt, dass was nicht stimmt.. und dann die Aussage einer Ärztin "das Auge ist sehr krank..oh oh.."


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum