Erfahrungsbericht

Johannes, Montag, 23. November 2009, 21:19 (vor 2919 Tagen) @ KAtharina

Hallo Netzis !!
Auf spezielle Bitte hin mein Bericht auch an dieser Stelle:
Ich habe als NHA-Leidensgenosse und PPV┬ľOperierter im NET Eure Selbsthilfegruppe gefunden und mich entschieden, an Eurem regen Erfahrungsaustausch (den ich sehr hilfreich finde) zu partzipieren.
Mich selbst hat das „Schicksal“ im Juni dieses Jahres ereilt:
Angefangen mit den typischen Lichtblitzen, die ich einige Tage als ├ťberreizung der Augen am Computer wertete, bis dann pl├Âtzlich ein ┬äheftiger┬ô Ru├čregen hinzukam. Der lokale AA diagnostizierte ein gr├Â├čeres Loch in der Netzhaut diagnostizierte und ├╝berwies mich zur Klinik. Es wurde ambulant gelasert, aber zur Sicherheit noch an einigen Punkten zur Sicherheit per Kryo fixiert.
Die Klinik reichte mich zur Nachsorge an den lokalen AA zur├╝ck, aber dessen Instruktionen waren alles Andere als richtig:
„Einige Tage nicht Lesen, nicht an den PC, kein Sport treiben, nichts Schweres heben, Krankschreiben nicht notwendig.“
Also fing ich nat├╝rlich wieder viel zu fr├╝h an, mein Auge zu belasten, was dann auch prompt zum Einrei├čen am Rand der gelaserten Stellen f├╝hrte, fiel dem AA aber nicht auf. Bin dann selbst zur Klinik, die die Risse auch erkannten und eine komplette Kryo durchf├╝hrten, dieses Mal mit vern├╝nftigen Verhaltensma├čregeln: 3-4 Wo nicht lesen, schreiben, kein PC, keine k├Ârperlichen Anstrengungen.
Die Kryo-OP kam kurz vor unserem geplanten Familienurlaub (Wandern in den Bergen) und wurde von der Klinik genehmigt, vorbehaltlich, dass ich nicht selbst Auto fahre bzw. keine anstrengenden Bergtouren mache, was ich auch eingehalten habe.
Ein Schleier im Auge blieb auch w├Ąhrend des Urlaubs, so dass ich nach R├╝ckkehr wieder zum lokalen AA ging zur Nachkontrolle (diesmal zu einem anderen AA). Auch hier die Diagnose ┬äNH anliegend┬ô, machte mich aber stutzig, und ich ging wieder zur Klinik, wo dann die ┬äHammernachricht┬ô kam: NH-Randpartie abgel├Âst (h├Ątte der lokale AA sehen m├╝ssen !!), sofortige OP ┬ľ und zwar diesmal unvermeidlich PPV. Die OP f├╝hrte der Chefarzt durch, wegen meines Alters (53) entschied er sich f├╝r eine Gasf├╝llung, um mir eine Zweit-OP wie bei ├ľl zuu ersparen. Die Gas-OP hielt trotz absoluter k├Ârperlicher Schonung noch nicht einmal vier Wochen. Ich wachte eines morgens auf und konnte nur noch die ┬äuntere H├Ąlfte┬ô als Bild wahrnehmen, die obere H├Ąlfte war dunkel. Also NHA und erneute PPV ┬ľ diesmal mit Cerclage und ├ľl.
Das ├ľl ist nun seit etwas mehr als zwei Monaten im Auge, war bis dato auch ertr├Ąglich (abgesehen von den ├╝blichen Begleiterscheinungen). Meine Sichtigkeit ist von urspr├╝nglich -2 Diopt. auf + 2 gegangen. Habe mir ein ├ťbergangsglas machen lassen, was eine Weile ganz okay war, mittlerweile wird┬┤s aber wieder weniger (u.a. Katarakt im Anzug).
Die letzte Kontrolle in der Klinik gibt Anlass zur Hoffnung, sieht alles gut aus und ├ľl soll Mitte Dez. entfernt werden. Ich hoffe, die AA behalten recht!!
Bez├╝glich Verhaltensma├čregeln wurde mir das gesagt, was viele hier schreiben: Man kann sich schonen, und trotzdem rei├čt die NH, oder man treibt Sport, und alles h├Ąlt. Eine allgemeing├╝ltige Regel f├╝r alle Netzis gibt es nicht. Auf jeden Fall den Optimismus nicht verlieren!!
Alles Gute weiterhin, und dass die NH tut, was sie soll (n├Ąmlich halten und sehen) !!
Gru├č
Johannes


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum