Erfahrungsbericht - Biggi

Biggi, Samstag, 06. M├Ąrz 2010, 01:24 (vor 3088 Tagen) @ KAtharina
bearbeitet von Biggi, Samstag, 06. M├Ąrz 2010, 01:33

Ich bin 45 und schon immer kurzsichtig, LA ca. -11 und RA ca. -18 dpt. Die Kurzsichtigkeit stammt aus der Familie meiner Mutter. Korrigiert mit CL habe ich aber immer ganz vern├╝nftig gesehen, LA 0,9 und RA 0,5. Da ich mit dem RA nach innen schielte, wurde ich mit 10 Jahren am RA operiert sowie mit knapp 15 nochmal ├╝ber das LA nachkorrigiert.

Mitte Dezember 2009 nahm ich auf meinem guten LA vermehrte Glask├Ârpertr├╝bungen wahr, die ich aber im ├╝blichen Weihnachtsstress, so gut es ging, ignoriert habe. Anfang Januar hatte ich eine ├Ąu├čerst heftige Bronchitis. In diesen Tagen tauchten verteilt ├╝ber zwei Tage 3 schwarze P├╝nktchen im LA auf, die sich so verhielten wie Glask├Ârpertr├╝bungen. Es blitzte wieder der Gedanke auf, ein Termin beim AA sei langsam n├Âtig.

Am 22.01.2010 nahm ich auf dem Weg nach Gie├čen auf dem LA einen kleinen dunklen Schatten am unteren Bildrand wahr. Die ersten Assoziationen an die nahezu totale NHA meiner Mutter vor gut 30 Jahren kamen auf. Aber vielleicht war ja auch nur die CL verschmutzt... Leider war sie es nicht.

Am n├Ąchsten Abend, wir feierten den 87. Geburtstag meines Schwiegervaters, tauchte pl├Âtzlich ein massiver Ru├čregen auf. Nach der Feier sind wir noch in der Nacht zur Uni-Augenklinik in Gie├čen weitergefahren.

Nach unheimlich gründlicher Untersuchung des jungen diensthabenden Arztes stand fest, es ist eine NHA. Nach telefonischer Rücksprache mit seiner OÄ, sollte ich morhgens um 08:30 h nüchtern wieder kommen. Um 9 h war der OP beschlossen, der leitende OA und NH-Spezialist wurde gerufen, es wurden noch etliche Untersuchungen von ihm durchgeführt, der OP-Verlauf besprochen und um 10 lag ich im OP.

Da dank des Schiel-OPs keine Tamponade von au├čen m├Âglich war, wurde eine PPV mit Gas gemacht, die NHA wurde gelasert, eine Laser-Cerclage von innen her gelegt und die Linse wurde direkt ausgetauscht gegen eine sph├Ąrische Kunstlinse.

Die erste Nacht danach war im ersten Teil schlaflos, zum einen dank meiner schnarchenden alten Mitpatientinnen, zum anderen dank der Notbeleuchtung, die auf Wunsch meiner Bettnachbarinnen an bleiben musste. Sie erm├Âglichte mir trotz Verband und Klappe, dass ich wahrnahm, dass da eine gr├Â├čere dunkle Stelle war. Kurz bevor ich v├Âllig abdrehte, bin ich zur Nachtschwester gegangen, die mir gegen das Schnarchen Oropax gab und zum anderen den Arzt rief, der mich dann in der Nacht noch mal untersuchte. Es war alles ok, die NH lag an und die gr├Â├čere dunkle Stelle war genau der Riss, der jetzt angetackert war und den ich aber vorher nicht wahrgenommen hatte. So fand ich wenigstens noch ein bisschen Schlaf - mit Oropax in den Ohren.

Danach lief alles komplikationslos und auch der Augeninnendruck war immer im gr├╝nen Bereich. Mittwochs habe ich dann den Heimweg antreten d├╝rfen.

Die n├Ąchsten gut zwei Wochen waren gepr├Ągt vom Aquarium und vom erh├Âht auf dem R├╝cken schlafen/liegen m├╝ssen, was f├╝r mich als passioniertem Flach- und Bauchschl├Ąfer ganz sch├Ân bl├Âd war. Erl├Âsend war nach einer Woche die Entdeckung, dass ich auf einmal oberhalb des Wasserspiegels wieder etwas sehen konnte.

Heute knapp sechs Wochen nach diesem denkw├╝rdigen Wochenende, sehe ich auf meinem guten Auge fast wieder so gut wie vorher. Nur im Nahbereich bin ich schlagartig seit dem OP-Tag "altersweitsichtig", was ich aber als angehende Oma mit Fassung trage. Geblieben ist die dunkle Stelle, die aber zum Teil eh von meiner Nase verdedeckt ist und zum anderen vom halbwegs vern├╝nftig funktionierenden RA erg├Ąnzt wird. Seit 2 1/2 Wochen gehe ich wieder arbeiten und es geht mir und meinem Auge gut!

Jeden Tag merke ich, wie es immer noch etwas besser geht. Ich hoffe und bete, dass ich von meiner Mama nicht nur die schlechten Augen sondern auch ihr gutes Netzhaut-"Heilfleisch" geerbt habe.

Liebe Gr├╝├če aus dem Oberbergischen Land
Biggi

PS: An dieser Stelle ein gro├čes Lob an die medizinisch und menschlich hochkompetenten ├ärzte/├ärztinnen und Schwestern in der Gie├čener Uni-Augenklinik!!!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum