Erfahrungsbericht Fischy

Fischy, Samstag, 21. Juli 2012, 14:03 (vor 2042 Tagen) @ KAtharina

Hallo Leidensgenossen.

Mich erwischte es aus heiterem Himmel. Am 17.04.2012 am Nachmittag sah ich plötzlich rechts graue und schwarze Punkte.
Also ab zum AA.

Bei der Untersuchung meinte sie ich h√§tte eine NHA und m√ľsse noch am gleichen Tag operiert werden. (vorsorglich mal nichts mehr essen und trinken) Als Ursache meinte sie es k√§me meine Kurzsichtigkeit in Frage. LA -6 Diopt. RA -7

Also ab in die Uniklinik nach Erlagen. Nachdem mir der Arzt verk√ľndet hatte, was er alles mit mir anstellen wollte, hat es mich erstmal "flachgelegt". Toll dachte ich, das wars dann mit der OP.
Um 22:00 Uhr wurde ich zum Gl√ľck als Notfall in den OP geschoben. Ausr√§umen Glask√∂rperraum, Cerclage, anlegen der Hufeisendefekte, Gasf√ľllung.

Während meines einwöchigen KH-Aufenthaltes wurden dann gleich noch meine Löcher im LA "geflickt".

Ich war dann fast 6 Wochen krankgeschrieben und habe mich zuhause pflegen lassen, war mit meiner Frau im Getr√§nkemarkt. "Hier bitte mal zwei K√§sten....." ...lach...(nat√ľrlich nur Alkoholfrei...haha)

Heute nach drei Monaten geht es mir sehr gut. Ich kann wieder meinem Beruf nachgehen und Autofahren.
Mein RA erreicht mit der entsprechenden Glaskorrektur fast wieder 100 %. Somit kann ich recht zufrieden sein.
Sicherlich spielte hier der Faktor "Zeit" eine Rolle und die hervorragende OP durch einen Netzhautspezialisten an der Uni-Klinik in Erlangen ! >>> herzlichen Dank !!!

Bei der letzten Untersuchung meiner AA meinte diese, ich könne wieder alles machen und hätte keine Einschränkungen mehr. Die Netzhaut liegt sicher an, die Löcher sind vernarbt. Somit keine Gefahr.

Aufgrund meiner Leidenschaft zum laufen/joggen und diverser Forenbeitr√§ge bin ich hier jedoch sehr nachdenklich. U.a. auch durch unterschiedliche Aussagen von √Ąrzten.

Ich versuche es nun nach dem Motto "was geht statt dessen......."

Denke diese Entscheidung muss jeder f√ľr sich selber tragen, da er auch die Folgen tragen muss.

Vorw√ľrfe mache ich mir nur selbst, da ich meine Netzhaut vorsorglich nicht regelm√§√üig habe kontrollieren lassen.

Ich w√ľnschen allen "Leidensgenossen" viel Kraft und Mut mit der Krankheit und lasst den Kopf nicht h√§ngen.

Auch was kommen mag ! Es ist unser Schicksal !


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum